Zwischen den Fronten

Veröffentlicht von

Guten Morgen

Gestern Nachmittag wurde es dann kälter und es war zeitweise recht böig auf der Mönchsheide. Aber der Regen hat uns verschont. Somit war es ein ruhiger Tag, den wir nutzen konnten um zu arbeiten, Dinge zu besorgen, einzukaufen oder faulenzen. Nur die Internetverbindung bleibt für einige Vorhaben ein Problem.

Heute ist es grau und trübe, zumindest mir ist unwohl – was aber eher an mir liegt – und die Flugzeuge bleiben auch um diese Zeit noch brav in ihren Anhängern. Unser Meteorologe ist noch nicht in seinem Büro angekommen und so bleibt für mich die Frage bis zu Briefing offen: Wo genau stecken wir zwischen welchen Kaltfronten und was können wir daraus machen ?